5 Questions: Dominik Gührs bei Hyperlite

Wow, was für eine Überraschung. Domink Gührs ist ab sofort im Team Hyperlite unterwegs. Wir haben uns den Münchner geschnappt und ihm 5 Fragen gestellt.

1.

Hey Dominik, Glückwunsch zu deinem neuen Deal mit Hyperlite. Das war eine ganz schöne Überraschung für viele.

Danke! Ich find’s witzig, dass es für viele so überraschend kam. Tatsächlich bin ich mit Hyperlite schon seit längerem in Gespräch – schon fast 1,5 Jahre. Jetzt war der Zeitpunkt, wo wir uns einig geworden sind.

 

2.

Wie kam es dazu?

Nachdem der Deal mit Jobe zu Ende gegangen ist – oder sie besser gesagt nichts mehr gemacht haben – bin ich froh, dass es mit Hyperlite zustande gekommen ist. Vor drei Wochen sind wir uns einig geworden. Ein wichtiger Faktor war das Team: Ich mag die Leute mega gern, von daher habe ich da alles richtig gemacht und bin mega stoked, dass ich bei so einer Family dabei bin.

Der Klassiker: Frontflip Tailgrabs scheinen schon mal zu funktionieren

3.

Mit wie vielen Herstellern warst du am verhandeln?

Im Endeffekt war ich nicht mit vielen Board-Herstellern am sprechen, da für mich nur ein paar in Frage gekommen wären. Hyperlite stand da auf jeden Fall an erster Stelle. Wie gesagt ich mag das Team, ich mag die Leute, da sind viele meiner Freunde im Team und das ist für mich megawichtig. Ich bin froh, dass jetzt alles hingehauen hat.

 

4.

Was verbindest du mit Hyperlite und was macht die Brand für dich aus?

Ehrlich gesagt ziemlich viel, da mein erster Boardsponsor mit 10 Jahren – damals noch ein Shop-sponsoring – Hyperlite war. Für die bin ich jahrelang gefahren und irgendwann ging es dann über zu New Schnitzel. Was viele bestimmt gar nicht mehr kennen … (lacht). Damals sind meine ganzen Idole wie Parks (Bonifay) für Hyperlite gefahren. Es war für mich auf jeden Fall immer eine Brand, die ganz oben mitspielt und vor der ich Respekt hatte.

 

5.

Witzig. Was für ein Board bist du damals gefahren und womit wirst du jetzt unterwegs sein?

Das war damals ein Hyperlite Voyager in 119 (lacht) und jetzt fahre ich ein 147 Board. Die Boards von damals stehen noch ganz stolz bei mir oben im Speicher. Die werde ich nie hergeben!

Jetzt fahre ich das Hyperlite Wishbone mit der System Bindung. Nächstes Jahr werde ich entweder auf dem Wishbone oder dem Union unterwegs sein. Mir taugt’s total und ich freu mich, was da noch alles in Zukunft so kommt.

 

Danke für die Antworten Dominik und bis bald!

Alle Fotos: Daniel Deak Bardos

Tailgrabs in die Transition am Wasserskipark Aschheim

Fatal error: Uncaught wfWAFStorageFileException: Unable to verify temporary file contents for atomic writing. in /kunden/567993_87435/webseiten/shredthecable2018/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php:52 Stack trace: #0 /kunden/567993_87435/webseiten/shredthecable2018/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php(659): wfWAFStorageFile::atomicFilePutContents('/kunden/567993_...', '<?php exit('Acc...') #1 [internal function]: wfWAFStorageFile->saveConfig('livewaf') #2 {main} thrown in /kunden/567993_87435/webseiten/shredthecable2018/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php on line 52