boot Düsseldorf 2024: Das bietet die Trendsporthalle 17

Die boot Düsseldorf ist zu Beginn des Jahres der Anlaufpunkt für Wassersportler in Deutschland und Europa. Warum? Weil in der Trendsporthalle 17 nicht nur für Wakeboarder einiges geboten ist.

Interessierte Anfängerinnen und Anfänger und eingefleischte Wassersportfans kommen in Düsseldorf wieder voll auf ihre Kosten. Neben Stars der Surf-Szene wie beispielsweise Bjørn und Liam Dunkerbeck, Balz Müller, Xavi Corr, die auf dem XL-Indoorpool ihre Stunts zeigen und den Fans Rede und Antwort stehen, tummeln sich Hersteller in der Beach World und stellen ihre neusten Produkte und Trends vor.

Wakeboarden und ...
... foilen sind das Thema in Halle 17 | Fotos: Eigner

Foiling im Fokus der boot 2024

Der Mittelpunkt des Geschehens ist in diesem Jahr wieder der XL-Pool in der Halle 17. Das Showprogramm auf dem Actionpool der Düsseldorfer Messe bietet Surf-Attraktionen in allen Variationen. Angeboten werden Wakeboard Shows, SUP-Sprint-Rennen und Tow-In-Windsurfing Shows und auch tägliche Wingfoil- und Pumpfoil-Vorführungen. Auf einem weiteren Pool können die Skimboarderinnen und Skimboarder ihr Können unter Beweis stellen.

Damit Surferinnen und Surfer und Winger und Wingerinnen noch besser zeigen können, was mit den neuen Boards, Segeln und Wings möglich ist, wird 2024 in der Halle 17 ein stärkerer Wind wehen. 82 Turbinen heizen den Sportlerinnen und Sportlern ein und ermöglichen das Fliegen über das Wasser und spektakuläre Sprünge durch die Luft.

Es geht nicht nur darum, dass die Stars der Branche zeigen, was sie draufhaben und Zuschauer aus dem Staunen nicht mehr herauskommen, sondern auch darum, Interessierten Einblicke in die enorme Vielfalt dieser faszinierenden Sportarten zu geben. So besteht zum Beispiel die Möglichkeit unter professioneller Anleitung erste Versuche im Pumpfoilen zu unternehmen und sich bei täglichen Foiling-Sessions Tipps und Tricks von den Profis geben zu lassen.

Alle Aussteller findet ihr unter: www.boot.de

Anmelden und mitmachen

Wer in der Halle 17 erste Erfahrungen in den verschiedenen Sportarten machen will, sollte sich am besten vorab über das Programm informieren. Um lange Schlangen in der Halle zu vermeiden, ist eine Online-Anmeldung erforderlich.

Zur Anmeldung

In der Halle stehen Neoprenanzüge in allen Größen zur Verfügung, allerdings nur in begrenzter Anzahl. Wer auf Nummer sicher gehen will, bringt am besten seinen eigenen mit.

Und noch ein Tipp für alle Wasserratten: Handtuch nicht vergessen! Zwar heißt die Halle „Beach World“, von der Sonne trocknen lassen, kann man sich aber trotzdem nicht.

Um das passende Strand-Feeling zu erzeugen, gibt es ab 17 Uhr leise Beats in der Halle, die zum Verweilen an der Cocktailbar einladen. An den Cateringständen gibt es ein Angebot an veganen Snacks und Speisen, die in plastikfreien Verpackungen herausgegeben werden. Die perfekte Umgebung, um den aufregenden Messetag ausklingen zu lassen.

Sportspaß, auch ohne nass zu werden

Wer auf der boot mit einem Einstieg in die Surf-Karriere liebäugelt oder sich gezielt fortbilden möchte, muss sich nicht direkt aufs Wasser wagen. Für alle, die zunächst Trockenübungen bevorzugen, hat der Verband Deutscher Windsurfschulen (VDWS) genau das Richtige: In der beliebten „Surf Academy“ können Ein- und Aufsteigerinnen und Aufsteiger in einem Simulator auf festem und vor allem trockenen Boden den Umgang mit  einem Wing, oder Surfsegel in der Hand sammeln oder ihre Technik verbessern. Die beliebtesten Aufsteigerseminare des weltweit größten Wassersport Schulverbandes sind die Schulungen am Windsurf-Simulator zum Thema Schlaufen- und Trapezfahren.

Beim Kite-Simulator geht es für alle Mutigen mit dem Kiteboard in luftige Höhen. Eine Mechanik simuliert den Zug an der Kitebar und zieht die Kiterinnen und Kiter bis kurz unter das Hallendach. Die Landung erfolgt sanft auf einem Luftkissen.

Die Anmeldung zu allen Surf Academy Attraktionen erfolgt direkt am Stand des VDWS in der Halle. Übrigens feiert der Verband sein 50-jähriges Jubiläum mit vielen Fortbildungen und einer kleinen Hallenparty auf der boot. Details dazu gibt es unter vdws.de

boot bringt Surfstars in die Messestadt Düsseldorf

Auf eines ist bei der boot Verlass: An hochkarätigen Gästen mangelt es nicht. Auch im Januar werden sich wieder die Cracks der Surf-Welt versammeln. Mit dabei ist der absolute Star der Szene und 42-malige Windsurf-Weltmeister Bjørn Dunkerbeck, der nicht nur Autogrammwünsche erfüllen, sondern am Donnerstag (25. Januar 2024) ab 18 Uhr auch den Film „born to windsurf“ über sein Leben und seine Karriere auf der Messe vorstellen wird; außerdem sein Sohn Liam, der bereits zweifacher Junioren Weltmeister ist.

Schon auf der letzten boot haben der Wing-Profis Balz Müller und Michael Neff zusammen mit dem mehrfachen U16 Weltmeister im Kiten, Finn Flügel, das Wasser im XL-Pool nicht nur zum Schäumen, sondern hier und da auch zum Überlaufen gebracht. Auch in diesem Jahr sind sie wieder dabei.

Ebenso werden Xavi Corr, Laura Rudolph und Elias Ouhamid und Carsten Kurmis für Action in der Halle sorgen und auch am Mikro den Fans und Surf-Begeisterten Rede und Antwort stehen. Hier erfahrt ihr mehr über die Lieblingsspots der Stars, bekommt Tipps und Tricks, wie das perfekte Wintertraining aussieht oder erfahrt als Erste von Innovationen in eurer Sportart.

Das Showprogramm und die Wettbewerbe:

  • Pumpfoil Contest, am ersten Wochenende 20.01.2024
  • Wingfoil Show, täglich – 20.-29.01.2024
  • Windsurf-Tow-In Show, täglich – 20.-29.01.2024
  • Wakeboard Show, täglich – 20.01.-29.01.2024
  • Pooltastic Wakeboard Contest – 26.01. und 27.01.2024
  • Skimboarding Contest – 27.01.2024
  • SUP Races an beiden Wochenenden, 22.1. und 29.1.2024
  • German SUP Awards, 27.01.2024

Mehr Informationen findest du unter: www.boot.de